67. Jahreshauptversammlung des WSV Altaussee Volksbank

Zum Auftakt des neuen Vereinsjahres fand am 23. November 2018 die 67. Jahreshaupt-versammlung des WSV Altaussee Volksbank, gemeinsam mit dem Zweigverein Stocksport, im Gasthaus Schneiderwirt in Altaussee statt.
Obmann Ludwig Fischer begrüßte die anwesenden Ehrengäste und die zahlreich erschienenen Mitglieder. Eine besondere Ehre war es dass der neu gewählte Präsident des Steirischen Schiverbandes, Karl Schmidhofer, der Jahreshauptversammlung beiwohnte.
Der Bericht über das abgelaufene Vereinsjahr umfasste 11 Schirennen mit 850 Startern, erwähnenswert ist natürlich auch der Narzissenlauf mit 615 Teilnehmern als Sommer-Event. Insgesamt wurden im abgelaufenen Vereinsjahr 2894 unentgeltliche Arbeitsstunden von den Funktionären und Helfern geleistet.
Aktuell erfreut sich der WSV Altaussee Volksbank über die Anzahl von 877 Mitgliedern.
Die Chronisten Ernst Kadar und Martin Margotti legten wieder eine lückenlose Chronik der letzten Saison auf und auch die Kassieren Marion Kainzinger wusste nur erfreuliches zu berichten.
Der Rennlaufbeauftragte Wolfgang Gasperl konnte über zahlreiche nationale und sogar internationale Erfolge unserer Schijugend berichten. Dabei sind besonders die Erfolge von Veronika Schwaiger und Anna Moser, hervorzuheben. Beide konnten bei diversen FIS-Rennen Top-Platzierungen erreichen. Veronika konnte in der Saison 2017/18 ein FIS-Rennen gewinnen, sowie einen dritten, zwei fünfte und 2 sechste Plätze erreichen. Anna erreichte einen fünften, einen neunten und zwei elfte Plätze.


Peter Schwaiger
berichtete dass auch dieses Jahr wieder das WSV-Turnen für unsere Kinder und Jugendlichen von Christian Kadar und ihm selbst 1 Mal pro Woche durchgeführt.
Im Frühjahr 2019 werden auch wieder Einheiten im Rahmen der Aktion „Bewegungsland Steiermark“ mit der Volksschule und dem Kindergarten veranstaltet.
Hermann Wimmer vom Zweigverein Stocksport berichteten über die rege Winter- und Sommertätigkeit der Stockschützen.
In seiner Vorschau auf die kommende Saison konnte Obmann Ludwig Fischer von einem besonderen Highlight berichten. Am 22. und 23. Dezember 2018 veranstaltet der WSV Altaussee Volksbank 2 Herren FIS-Riesentorläufe am Sandling.

Einige Funktionäre des WSV Altaussee Volksbank wurden seitens des Steirischen Schiverbandes für ihre Verdienste um den Steirischen Schisport geehrt. Präsident Karl Schmidhofer, Bürgermeister Gerald Loitzl und Obmann Ludwig Fischer gratuliert den Geehrten und übergaben die Abzeichen und Urkunden.
Das goldene Ehrenzeichen des steirischen Schiverbandes erhielten: Christian Fischer, Wolfgang Gasperl, Martin Schafhuber und Kurt Simentschitsch.
Das silberne Ehrenzeichen des steirischen Schiverbandes erhielten: Ernst Kadar, Florian Wimmer, Stefan Pucher, Marion Kainzinger, Georg Kainzinger, Thomas Simentschitsch, Max Simentschitsch, Peter Schwaiger, Franz Pfandlsteiner, Michael Moser, Hans Loitzl und Christoph Kubisch.

Bürgermeister Loitzl und Präsident Schmidhofer, überbrachten die Grüße der Gemeinde Altaussee und des Steirischen Schiverbandes. Alle 2 lobten die Arbeit des Vereines und waren über die erfolgreiche Jugendarbeit beeindruckt.
Florian Loitzl, Betriebsleiterstellvertreter der Loser Bergbahnen, gab einen interessanten Einblick in die geleisteten Arbeiten des letzten Jahres am Sandling und am Loser.

 

Liste der Bausteingewinner 2018

Gewinner des Hauptpreises - Florian Holzinger

 
Im Rahmen der WSV – Funktionärswanderung von Altaussee zur Zielhütte im Schigebiet Sandling/Loser wurde von GF Rudi Huber ein namhafter Betrag für die WSV Jugend übergeben, der bei einer Pool/Grill Challenger gesammelt wurde.
Einen herzlichen Dank dafür.